Vereinigung Schweizer Quilter
Association Suisse du Patchwork      Associazione Svizzera del Patchwork


 



Eliane Stauffiger

Website/Agenda

Ich freue mich, den Verein zukünftig im Rahmen des Vorstands unterstützen zu dürfen und möchte mich hier kurz vorstellen. 

Ich wuchs in Oberägeri (ZG) auf und besuchte als Teenager die Kanti Zug, wo ich den Schwerpunkt "Bildnerisches Gestalten" wählte. Meine Mutter hat mir die Liebe zum Kunsthandwerk vererbt. Sie selbst war früher begeisterte Hobbyschneiderin. Vom Hosenanzug mit Blazer bis zum Skianzug: keine Herausforderung war zu gross für sie. Später widmete sie sich dem Drehen von Glasperlen. Ich bewunderte immer ihre Fingerfertigkeit und ihr Gespür für Design. So kam ich dazu, mich selbst an Mamis Nähmaschine zu setzen. Zuerst nähte ich Kleider für Mittelaltermärkte, die ich als junge Erwachsene gerne besuchte, später dann nähte ich für meine Kinder. 

Vor einigen Jahren - meine alte Husqvarna Prisma hatte gerade den Geist aufgegeben - investierte ich in eine Bernina, die mir die Welt des Patchwork und Quiltens eröffnete. Beim Stöbern auf dem Bernina-Blog stolperte ich über das Zen-Chic QAL von Brigitte Heitland und war begeistert. Der Quilt ist bis heute zwar ein UFO geblieben, aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. ;) Ich bewundere die kunstvollen Quilts, die ich immer wieder auf Fotos in den sozialen Medien bewundern darf. Ich selbst bin in der stilistischen Findungsphase und arbeite daran, meine Fingerfertigkeiten zu verbessern. 

Schon während meines Studiums der Geschichte und Germanistik zogen mein späterer Ehemann und ich zusammen nach Leymen im Elsass, wo seine (aus dem Wallis stammenden) Grosseltern ein Haus besassen. In diesem Dorf wohnen wir heute noch, zusammen mit unseren drei Kindern und dem Seniorkater "Maus". Ich liebe die Landschaft in unserer Gegend, zwischen dem Jura und den Vogesen gelegen, und verbringe viel Zeit im Stall bei meinem Pflegepferd, einem waschechten "Cheval de Trait Comtois" namens Tessie de Clouzot.

Beruflich arbeite ich beim Museums-PASS-Musées, wo ich für die Kommunikation zuständig bin. Daher kenne ich mich gut mit der Pflege von Internetseiten aus. Dies ist der Grund, warum ich mich für das Amt der Webmasterin bei patCHquilt beworben habe und ich freue mich sehr, in Zukunft den Verein tatkräftig unterstützen zu dürfen.